Bornaviren (Borna-disease-virus oder BDV - seit 2014 Mammalian 1 Bornavirus)

Selbsthilfe macht stark -Selbsthilfegruppen im Bundesverband Zecken-Krankheiten e.V.

Selbsthilfe

Die Selbsthilfegruppe Bornavirus (Depression u. Angststörungen aufgrund von Infektionen)  ist Teil der 2005 gegründeten Selbsthilfegruppe Bornavirus, Borreliose und Co. Infektionen Kreis Bergstraße und gehört zum Bundesverband Zeckenkrankheiten e.V. (BZK). Alle drei werden in einer Personalunion geführt und sind am gleichen Ort - in Bensheim an der Bergstraße - zu Hause.

Das Bornavirus ist ein Infektionserreger im Gehirn und Hauptverdächtiger für bipolare Störungen (Manisch-Depressive) - sowie bei Angst- und Panikattacken, Zwangsstörungen, aber auch als Mitverursacher bei ADHS, MS, Borderline und viele weitere.

Die Bornaviren (englisch borna disease virus) oder kurz BDV) befallen Menschen und Tiere (siehe Bornavirus Tiere) gleichermaßen. Sie sind weit verbreitet, werden aber größtenteils von Ärzten und Wissenschaftlern in Deutschland immer noch negiert und nicht behandelt! Da wir mit international anerkannten Bornavirusforschern zusammenarbeiten, erhalten Sie auf diesen Seiten aktuelle Informationen.

 

Depression, Angst

Ein Paradigmenwechsel in der Psychiatrie!

Jetzt ist es erwiesen durch die neue Publikation aus einem großen Klinikum in China - die nicht geringe Ansteckung unter Menschen mit humanen Bornaviren (BDV). Insbesondere die nahen Verwandten, Familienmitglieder und die in psychischen und psychiatrischen Gesundheitseinrichtungen tätigen Menschen haben ein erhöhtes Risiko im Vergleich zu nicht verwandten Personen an BDV zu erkranken! Lesen Sie dazu Weiteres auf der Seite Aktuell und Forschung.

Die in den letzten Jahren stark angestiegenen Fälle von Bornavirus- und Borrelioseinfektionen sowie EBV und Burnout sind unserer Meinung nach mit großer Wahrscheinlichkeit auf die immens zugenommenen Umwelterkrankungen, insbesondere den Elektrosmogbelastungen bei gleichzeitig hohen Schwermetallbelastungen sowie Vergiftungen aller Art zurückzuführen!

Beachten Sie auch unseren Zoonoseteil über Bornaviren bei Tieren! Es empfiehlt sich bei Zoonosen immer, auch das größere oder kleinere Haustier mit zu untersuchen und zu behandeln, wenn sie ebenfalls Symptome zeigen!

Bei welchen Symptomen sollte das Bornavirus abgeklärt werden?

Angststörungen, Depressionen, bipolare Störungen, Schizophrenie, CFS, Parkinson, Multiple Sklerose (MS), aber auch bei Seretoninmangel und Schlafstörungen, ADHS, Borderline, Magersucht, Libidoverlust, Erektionsstörungen, Denkschwierigkeiten, Leseschwierigkeiten, Schreibschwierigkeiten, Wortfindungsstörungen sollte man an eine Infektion mit Bornaviren und deren Mischinfektionen denken! Weiter sind unsere Erfahrungswerte dahingehend, dass die Lyme-Borreliose oft mit Bornaviren und EBV zusammen einher geht und immer öfters finden wir eine hohe Hyperschall-Belastung der Betroffenen vor.