Zoonose Bornavirus - Ping-Pong-Effekte zwischen Tier und Mensch

Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass Sie nicht die gleichen Krankheiten bekommen können wie Ihr Haustier oder tierischer Freizeitpartner. Die am weitesten verbreiteten Krankheiten befallen Menschen und Tiere gleichermaßen, sind teilweise Zoonosen. Das sind von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragbare Infektionskrankheiten.

 

Zu den Zoonosen zählen u.a. die auf unserer Zoonosepage www.borna-borreliose-herpes.de behandelten Erreger Bornavirus, Borrelien und Herpesviren. Die Berichte Betroffener sind zahlreich, die die gleichen oder ähnlichen Symptome wie ihre Haustiere oder Sportkameraden haben! Die weitaus meisten dieser Erfahrungsberichte in unserer Selbsthilfegruppe und in unserem Forum betreffen beim Bornavirus das Pferd bzw. die Beziehung Pferd zu Mensch - unzählige Berichte von Betroffenen gibt es seit 2006 über gleiche oder ähnliche Symptomen und Erkrankungen gleichzeitig mit ihren tierischen Sport- und Freizeitpartnern Pferd.

 

Es folgen Berichte von Katzen- , Hunde-, Kaninchen- und Vogelhaltern, insbesondere hier Papageien und Wellensittiche. Unser Forum www.chronische-infektion.de wurde 2005 für den Kombi-Bereich Bornavirus, Borreliose, Herpes gegründet, zuerst nur für den Veterinärbereich. Doch in kürzester Zeit stellten die Besitzer der an akut Bornavirus und den Co.Infektionen erkrankten Pferde fest, dass sie selbst die gleichen Symptome hatten. So wurde das Forum zum Zoonoseforum gleichermaßen für human und veterinär. Leider war unser Forum, insbesondere die Kategorie Bornaviren, offensichtlich einigen Zeitgenossen und Lobbyisten ein so großer Dorn im Auge, dass es viermal höchst professionell zerstört wurde und unzählige Erfahrungsberichte verloren gegangen sind. Wäre dem nicht so gewesen, würden die Erfahrungsberichte inzwischen zigtausende ausmachen.

 

Bei Pferden, Schafen, Hunden, Katzen, Kaninchen etc. gelten die gleichen Ausführungen wie im humanen Teil: Virusbeschreibung siehe humaner Teil, Übertragungswege sind auch die gleichen, ebenso die Testmöglichkeiten und auch die Behandlungswege (außer Rizolbehandlung in der Abteilung Komplementärmedizin)

 

Abweichungen im Genmaterial gibt es beim aviären Bornavirus (Vögel) und bei den Bunthörnchen, diese weichen zu ca. 25 % ab von dem der obengenannten anderen Tierarten. Erkrankungen, Entzündungen des zentralen Nervensystems sowie bei schweren Fällen Entzündungen im Gehirn sind aber allen zu eigen.